Auf die Gefahr hin, dass es einigen überhaupt nicht interessiert, möchte ich hier mal den sog. Content-Klau thematisieren, der unter einigen MAPpern offenbar auch regelmäßig praktiziert wird. Bei Einigen bin ich mir sehr sicher, dass es schlichte Ignoranz und Egoismus ist, bei den meisten allerdings glaube ich, dass es schlicht Unwissenheit ist. Sowas kann aber durchaus sehr heftige Konsequenzen nach sich ziehen und dies nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

Was ist Content-Klau?

Ein Autor macht sich die Mühe und Arbeit, einen Artikel zu schreiben, eine Präsentation oder ein Video zu produzieren. Oftmals ist dies nicht nur Zeit & geistiges Eigentum des Autors, sondern auch sogar mit Kosten verbunden. Der Autor hat sich immer etwas dabei gedacht, dies öffentlich im Internet zu präsentieren, und sei es auch nur, dass zumindest etwas mehr Interessenten und Besucher auf seine Seite kommen.

Wer solche Inhalte oder sich den Einbettungslink des Videos einfach kopiert und selbst in seine Website, Newsletter, Facebook oder wo auch immer verwendet, ohne wenigstens den Quell Autor zu nennen, begeht Diebstahl und eine Urheberrechtsverletzungen. Solche Taten können durchaus sehr heftige Konsequenzen haben, bis hin zu sehr hohen finanziellen Abmahnungen (siehe weiter unten unter Konsequenzen)!

Sprich, egal ob es nun Text, ein Bild, Präsentationen oder Videos sind, alles was Du selbst nicht gemacht hast und verwenden möchtest, bedarf immer mindestens eine Zustimmung des Autors und eigentlich mindestens die Benennung des Autors, bestenfalls sogar ein Link zum Original, wenn dies möglich ist (mehr unter Falscher Egoismus).

Gehört es in meinen Augen sowieso zum guten Ton, wenigstens den Quell Autor auch zu nennen. Ich verstehe absolut nicht, wieso es Menschen gibt, die sich anderer Arbeiten bedienen und sich dann auch noch zu geizig dazu sind, wenigstens diesen zu benennen.

Falscher Egoismus!

Wer z.B. einen Artikel kopiert und diesen auf seine Website einstellt, ohne dabei den Original Artikel zu verlinken oder wenigstens den Autor zu benennen, macht hier auch einen richtigen Fehler aus SEO Sicht und auch der eigenen Glaubwürdigkeit.

Google ist die größte Suchmaschine der Welt und Google erkennt sehr wohl, wer diesen Artikel zuerst ins Netz gestellt hat. Kopiert man diesen, und verlinkt ihn mit dem Autor nicht, wird dieser automatisch auch als Duplicate-Content klassifiziert und damit wenigstens nicht gewertet, wenn nicht sogar bestraft.

Einige meinen auch, wenn ich etwas Text drumherum schreibe, ist der ja schon anders und Google wird hier kein DC erkennen. Falsch! Google erkennt sehr wohl auch Abschnitte eines Textes!

Ganz im Gegenteil: Schreibe ich einen kleinen einleitenden Text und setze darunter den Link zum Original Artikel, wird Google meinen Artikel sogar als Ergänzend werten und je nach dem, wie ich meine Site aufgebaut habe, sogar mit anderen Keywords ranken als der Original Artikel. Ich bekomme durch die Verlinkung also sogar ein Plus von Google, praktisch als Dankeschön obendrein.

Abgesehen davon, was glaubt Ihr wie eure Leser darauf reagieren, wenn Sie merken, dass der Artikel, die Präsentation oder das Video überhaupt nicht von Euch ist sondern von jemand anderem? Die Glaubwürdigkeit ist dahin und zu denken „die werden das schon nicht merken“ ist heutzutage wohl der absolute Hohn! Jemand der so etwas tut, bugsiert sich selbst in eine ziemlich schreckliche Schublade, aus der Er auch nur noch sehr schwer herauskommt, wenn Er mal drin ist.

Auch sollte man sich mal in den Autor versetzen. Werden seine Inhalte dauernd kopiert und Er nicht genannt, wird früher oder später irgendwann jeder aufgeben und diese Informationen nicht mehr öffentlich machen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Gerade unter den meisten MAPpern verstehe ich durchaus, dass durch die Unerfahrenheit viele Artikel, Präsentationen und Videos gerade dazu einladen, selbst ein Medium aufzubauen, um neue Partner zu werben oder selbst „erfahrener“ da zu stehen. Hinzu kommt dann die Angst, erwähne ich den Autor oder verlinke ich sogar das Original, registriert sich ggf. der Interessent bei dem Original Autor und nicht bei mir.

Leute, mal ganz ehrlich und Hand auf’s Herz! Sollte es tatsächlich so kommen, könnt Ihr a) dies sowieso nicht verhindern und b) verschleiert Ihr schlicht nur eure Inkompetenz! Diese Angst ist absolut unbegründet! Wenn Ihr davor Angst habt, verbessert eure Site, macht Sie einmalig und vor allem, erklärt wieso sich der Interessent bei Euch einschreiben soll! Wie denkt Ihr denn darüber, wenn jeder bei Euch ständig die Inhalte ohne Erwähnung bei euch klaut? Findet Ihr das Ok?

Wir sollten die drei Säulen von MAP nicht vergessen: Menschlichkeit, Integrität und Loyalität. Die Integrität wie auch die Loyalität gegenüber der MAPper Familie ist ja wohl mal vollständig dahin, wenn Ihr so etwas macht!

Die Konsequenzen

Die Konsequenzen gelten nicht nur für Deutschland (hier ist es sogar eher noch Human, was an Strafen folgen, in den USA geht sowas nicht selten in 6stellige Höhen!), sondern gilt weltweit. Den Nachweis den der Autor erbringen muss, wenn Er mal einen erwischt hat, ist in der Regel sehr einfach (Screenshot der Website, den Newsletter, etc. mit Zeitstempel und als Vergleich den Original-Inhalt mit Datum der Veröffentlichung). Jeder Anwalt wird sich Händeklatschend darauf stürzen, die Abmahnung bzw. Unterlassungserklärung schreiben zu dürfen, weil hier schlicht einen Batzen Geld zu holen ist.

Abgesehen davon, wird so etwas erstmal bekannt, dass man Content klaut, ist man sehr schnell auch in ganzen Reihen verpönt.

Ich bin seit über 15 Jahren nun Webmaster / Affiliate. Ich habe etliche solcher Content Klauer erlebt. Wie mit solchen Umgegangen wird, habe ich etliche Male erlebt. Derjenige bekommt nirgends mehr nachhaltige Informationen, wird ständig ausgegrenzt und man zeigt regelrecht mit dem Finger auf denen.

Dabei geht es doch auch anders. Natürlich kann es jedem mal aus Unaufmerksamkeit passieren, ein Bild irgendwo gefunden zu haben und es selbst zu verwenden, ohne wenigstens den Autor zu nennen. Fällt dies dann mal auf, kann man aber auch jederzeit das wieder gerade biegen und ich behaupte mal, die meisten Autoren wären dann schon zufrieden, wenn man sich entschuldigt und wenigstens nachholt, den Original Autor zu benennen oder den Link zum Original-Inhalt nach zu reichen. Es gehört einfach zum guten Ton, hier Rückrat zu zeigen.

Wer also selbst eine Website betreibt und nicht eigene Inhalte ohne Nennung des Autors oder Link zum Original hat, sollte an seine eigene Integrität (eines der Pfeiler von MAP!!!!) arbeiten und dies wenigstens schleunigst nachholen. Schlussendlich sind wir MAPper ja eine Familie, die auch zusammen etwas großes Erreichen wollen. Schwarze Schafe gibt es in fast jeder Familie, aber will man wirklich einer dieser sein?